Aktivitäten

Helping Hands

In der aktuellen Corona-Krise leisten das medizinische Personal und die Mitarbeiter*innen der Krankenhäuser unglaubliches. Deshalb wollen auch wir einen Teil dazu beitragen, ihnen unsere Anerkennung zu zeigen. Gemeinsam mit anderen Unternehmen beteiligen wir uns an der Aktion „Helping Hands“, die Boxen mit Snacks, Getränken und Masken an Berliner Krankenhäuser verteilt. So wollen wir dem Personal in diesen arbeitsreichen und stressigen Tagen eine kleine Freude bereiten und unsere Solidarität mit ihnen zeigen. Im ersten Schritt haben wir deshalb reichlich Riegel verpackt, die nun, zusammen mit anderen Leckereien, von „Helping Hands“ auf dem Weg zu einer Reihe Berliner Krankenhäuser sind – dank dem Team von UrbanCargo übrigens CO2-frei. Wir hoffen, dass sich noch viele weitere Unternehmen dem Projekt anschließen und wir auf diese Weise ganz vielen Menschen eine kleine Freude in diesen Tagen bereiten können.

 

RETTERGUT Aufstrich 2RETTERGUT Nudel 2RETTERGUT Suppe
 (Danke an Martin für die tollen Fotos)

 

 

 

Oft-länger-gut-Kampagne

Oft laenger gut Zeichen

Im Rahmen der von ToGoodToGo initiierten Kampagne wollen wir über bestehende Mythen rund um das Mindesthaltbarkeitsdatum aufklären. Entgegen der häufig kursierenden Meinung, das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) sei ein Verfallsdatum, ist es in Wirklichkeit nur ein Marker. Es zeigt an, bis zu welchem Datum ein noch nicht geöffnetes Lebensmittel typische Eigenschaften wie Geschmack, Farbe oder Nährwerte garantiert behalten sollte. Die Voraussetzung hierfür ist eine korrekte Lagerung.

Essen mit abgelaufenem MHD ist also nicht automatisch verdorben, sondern häufig noch genießbar.

 

RETTERGUT Aufstrich 2RETTERGUT Nudel 2RETTERGUT Suppe

 

Dies gilt natürlich auch für unsere Produkte. Deshalb haben wir auf unseren Produkten einen Hinweis angebracht: Oft länger gut! So wollen wir erreichen, dass mehr Verbraucher*innen ihren Sinnen vertrauen und "abgelaufene" Lebensmittel nicht einfach wegwerfen. Um zu überprüfen, ob ein Lebensmittel noch genießbar ist, musst du nur drei einfache Schritte befolgen:

 

1. Sehen: Sieh dir das Produkt genau an und bewerte, ob es noch genießbar aussieht.

2. Riechen: Bewerte, ob das Produkt frisch und wie gewohnt riecht.

3. Schmecken: Probiere ein wenig von dem Produkt um zu bewerten, ob es frisch und wie gewohnt schmeckt.

Wurden all diese Punkte positiv bewertet, steht dem Verzehr des Produktes nichts mehr im Wege! Damit leistest du einen erheblichen Beitrag zur Bekämpfung der Lebensmittelverschwendung. Denn jeder EU-Bürger wirft pro Jahr durchschnittlich 179 Kilogramm Obst, Gemüse, Fleisch und andere Nahrungsmittel in die Tonne.*

 

 

 

 

Fridays for future

 

 

In unserem Kampf gegen Lebensmittelverschwendung verlassen wir auch gerne mal unser Office. Nicht nur unsere Produkte setzen ein Zeichen gegen Lebensmittel- und Ressourcenverschwendung, wir selbst tun das auch!
Im Rahmen der Entrepreneurs for Future waren auch wir vor Ort, um von der Politik mehr Taten zu fordern, die Pariser Klimaziele einzuhalten und damit die Welt vor den Folgen eine Klimakatastrophe zu schützen.

 

 

 

 

 

*proplanta 2019 (https://www.proplanta.de/Agrar-Lexikon/Lebensmittelverschwendung+-+Zahlen+udn+Fakten_ll1331734059.html)

Dörrwerk GmbH

Im Marienpark 22

12107 Berlin

hallo@rettergut.de 

030 - 3642853 60

Erhältlich bei

Rossmann

Amazon

Alnatura  Rewe

DM Drogeriemarkt  Total Tankstellen

Globus  hit logo

famila  VollCorner

Kurz & knapp

 

 

RETTERGUT verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit der Nutzung der Seite stimmst du der Cookie-Nutzung zu.